Anika

Diesen Titel bei Amazon bestellen

Franka Rubus - mein offenes Psyeudonym

Als ich hörte, dass ich mir für eine meiner zukünftigen Veröffentlichungen ein Pseudonym zulegen müsste, stürzte mich das zunächst mal in tagelange Grübelei. Es ist merkwürdig und auch gar nicht so einfach, sich selbst einen Namen zu geben, und ich habe wirklich lange darüber nachgedacht. Letztendlich entschied ich mich beim Vornamen für eine Mischung aus meinem eigenen Vornamen und dem meines Bruders, der Frederik heißt. Der Nachname ist der lateinische Name der Pflanzengattung, deren bekannteste Vertreter Himbeeren und Brombeeren sind - wegen der Verbindung zu meinem echten Nachnamen. Bis an diesen Punkt zu kommen, war ein langer und steiniger Weg. Aber ich bin mit dem Ergebnis wirklich zufrieden.

Was die Person an sich betrifft, gibt es im Grunde keinen wirklichen Unterschied zwischen Anika Beer und Franka Rubus. Wir sind gleich alt, haben dieselbe Vorgeschichte, wir mögen die gleichen Dinge - kurzum, wir sind beide "ich". Was uns unterscheidet, sind vor allem die Themen unserer Bücher: Während Anika noch auf ihre ersten Veröffentlichungen im Bereich Jugendbuch und phantastische Literatur für junge Frauen hinfiebert, schreibt und publiziert Franka die etwas wilderen, verwegeneren und manchmal auch blutigeren Bücher. Am Ende sind es aber doch alles meine Geschichten und das Pseudonym nur eine Formsache. Und ich hoffe natürlich, dass auch den Lesern alle meine Geschichten gefallen - egal welcher Name auf dem Umschlag steht.

Copyright ©2011-2012 by Anika Beer  ·  Impressum ·  Diese Website wertet Statistiken aus mit Piwik.
Banner- und Hintergrundgraphik: Fotographie von Kurt F. Domnik / pixelio.de